My Dawonia

Datenschutzhinweise für Mietinteressent:innen

Liebe Mietinteressent:innen,

wir möchten Sie über den Umgang mit Ihren Daten mit folgenden Datenschutzhinweisen informieren. Für Fragen, Anmerkungen und Kritik können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Seine Kontaktdaten finden Sie unter dem Punkt Verantwortlicher.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihren Rechten nach Art. 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte informieren. Diese Datenschutzhinweise erläutern insbesondere, welche personenbezogenen Daten wir in welchem Umfang im Zusammenhang mit der Anbahnung eines Mietvertrages verarbeiten.

Sofern wir von Ihnen aus anderen Gründen personenbezogene Daten verarbeiten, richtet sich die Verarbeitung auch nach den für diese anderen Zwecke geltenden gesonderten Datenschutzhinweisen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Mietinteressent ist die Immobiliengesellschaft der Dawonia, zu deren Immobilienbestand die inserierte Mietwohnung / der inserierte Gewerbemietraum oder die inserierte Garage / der inserierte Stellplatz gehört.

Neben dieser Immobiliengesellschaft sind für die Verarbeitungen Ihrer Daten die personalführenden Gesellschaften der Dawonia (Dawonia Real Estate GmbH & Co. KG, Dawonia Management GmbH und Dawonia Gebäudemanagement GmbH) gemeinsam verantwortlich, soweit sie die Zwecke und die Mittel der zu bestimmten Verarbeitungstätigkeiten gemeinsam festlegen.

Die vertragsführende Gesellschaft wird vertreten durch die Dawonia Management GmbH, die mit der Verwaltung der Wohnungsbestände der Immobiliengesellschaften der Dawonia von dieser beauftragt ist.

Die Dawonia Management GmbH, als Anlaufstelle für Anfragen, erreichen Sie mit den folgenden Kontaktdaten:

Dom-Pedro-Straße 19
80637 München
Telefon: +49 89 30617-0
Telefax: +49 89 30617-355
E-Mail: info@dawonia.de

Oder richten Sie Ihre Fragen rund um den Datenschutz bitte an unseren Konzerndatenschutzbeauftragten, Herrn Syndikusrechtsanwalt Mümtaz Kilic:

Dawonia Management GmbH
- Datenschutz -
Dom-Pedro-Straße 19
80637 München
Telefon: +49 89 30617-316
Telefax: +49 89 30617-577 316
E-Mail: datenschutz@dawonia.de

Bitte beachten Sie, dass bei Nutzung dieser E-Mail-Adresse die Inhalte nicht ausschließlich von unserem Datenschutzbeauftragten zur Kenntnis genommen werden. Bei vertraulichen Anliegen senden Sie daher bitte eine Anfrage an diese Adresse mit der Bitte um persönliche Rückmeldung.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zwecke der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie weiterer maßgeblich bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu beachtender Bestimmungen und Gesetze.

Wenn Sie einen Besichtigungstermin anstreben

Interessieren Sie sich allgemein für unsere Mietobjekte oder streben sie eine Besichtigungstermin für eines unserer Mietobjekte an, können sie telefonisch, per E-Mail, schriftlich, über das Kontaktformular über unsere Webseite mithilfe der Immobiliensuche Kontakt aufnehmen und eine Besichtigungsanfrage stellen. Dabei verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um mit Ihnen einen Besichtigungstermin zu vereinbaren, diesen vorzubereiten und durchzuführen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Wir erheben und speichern folgende, von Ihnen angegebene personenbezogene Daten:

  • Anrede, Vor- und Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz/Mobil)
  • Suchprofil
  • Allgemeine Bemerkungen

Wenn Sie ein konkretes Objekt mieten wollen

Soweit Sie sich entschieden haben, ein konkretes Objekt mieten zu wollen, fragen wir zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Interessentenanfrage und der vorbereitenden Maßnahmen zur Neuvermietung weitere Daten von Ihnen ab, die uns von Ihnen in einer Mieterselbstauskunft zur Verfügung gestellt werden. Die in der Mieterselbstauskunft erhobenen Daten beinhalten insbesondere folgende Datenkategorien:

  • Namen von Mietinteressenten und miteinziehenden Personen,
  • Kontaktdaten,
  • Geburtsdatum und -ort,
  • Angaben zu Wohnungswünschen,
  • Angaben zu bestimmten Berechtigungen, die für den Bezug einer Wohnung erforderlich sind.

Hängt der Abschluss eines Mietvertrags mit Ihnen nur noch von dem Ergebnis einer positiven Bonitätsprüfung ab, wird bei der SCHUFA Holding AG (bei Gewerbemietverträgen beim Verband der Vereine Creditreform e.V.) von uns eine Anfrage zu Ihrer Bonität gestellt. Die Dawonia Management GmbH wird erst dann Auskunft zu Ihnen als Mietinteressent/en einholen, wenn der Abschluss des Mietvertrages mit Ihnen nur noch vom positiven Ergebnis dieser Bonitätsprüfung abhängt.

Wir werden in diesem Fall die folgenden Datenkategorien erfragen:

  • Informationen aus öffentlichen Schuldner- und Insolvenzverzeichnissen sowie
  • sonstige Daten über negatives Zahlungsverhalten, bei denen entweder
    • die dem jeweiligen Eintrag zugrunde liegende Forderung noch offen ist oder
    • die Erledigung der Forderung nicht länger als ein Jahr zurückliegt und gleichzeitig eine Bagatellgrenze von insgesamt 1.500,00 € überschritten wird.

Die Beurteilung Ihrer Bonität durch diesen Bonitätsdienstleister erfolgt auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren, sog. Scoring. Hierzu werden Ihre personenbezogenen Daten, die für die Bonitätsprüfung erforderlich sind, an diesen übermittelt. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bonitätsprüfung, um einen Zahlungsausfall zu vermeiden. Auf Basis der übermittelten personenbezogenen Daten, einschließlich der Anschriftendaten, wird eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall und damit Ihre Zahlungsfähigkeit berechnet. Der Bonitätsdienstleister übermittelt an uns anschließend Ihren Score-Wert. Zudem nutzen wir im Rahmen der Bonitätsprüfung unter Umständen auch Dienstleistungen von Adressermittlungsunternehmen, um Ihre angegebene Anschrift zu prüfen. Über das Ergebnis der Bonitätsüberprüfung wird im Fall, dass ein Mietvertrag zustande kommt, ein Prüfvermerk erstellt, der gespeichert wird. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können online unter www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden, zum Verband der Vereine Creditreform e.V. unter www.creditreform.de/datenschutz.

Die personenbezogenen Daten aus der Mieterselbstauskunft werden zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Ihre Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie für die Bonitätsabfrage aufgrund unseres berechtigten Interesses, einen Zahlungsausfall Ihrerseits zu vermeiden, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DGSVO verarbeitet.

Sofern relevant, werden zudem behördliche Bescheide über Leistungsbezüge von Ihnen durch uns gespeichert. Gehaltsnachweise, die wir von Ihnen erhalten haben, werden vor Mietvertragsabschluss von uns geprüft. Hierüber sowie über die Prüfung Ihres Personalausweises oder – sofern auf Sie zutreffend – Ihrer Aufenthaltsgenehmigung, wird ein Prüfvermerk erstellt, der ebenfalls gespeichert wird. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Verarbeitungstätigkeiten aus sonstigen Anlässen

Wir verarbeiten Ihre Daten insbesondere zu folgenden Anlässen:

Wenn Sie sich für unsere Mietobjekte oder sonstige Projektvorhaben interessieren, haben Sie die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter zu registrieren. Zum Zweck der Zustellung des Newsletters und Werbung, sowie Nachweis der Bestellung verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse und Informationen zum Zeitpunkt der Bestellung. Für eine weitere Personalisierung des Newsletters erfassen wir mit Ihrer Einwilligung Ihre Angaben zum gewünschten Mietobjekt (Größe, Lage, Ausstattung, etc.), ob Sie den Newsletter geöffnet und welche Angebote Sie aus dem Newsletter aufgerufen haben. So können wir Ihre Interessen erfassen und zu Ihrer Person bzw. Ihrer E-Mail-Adresse speichern, um die Angebote – etwa die im Newsletter angezeigten Wohnungs- und Immobilienangebote – besser auf Ihre persönlichen Interessen auszurichten. Rechtsgrundlage für die Zusendung des Newsletters und Werbung ist gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO Ihre Einwilligung sowie für die Verarbeitung der Informationen zum Zeitpunkt der Bestellung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO unser berechtigtes Interesse am Nachweis des Bezugswunsches. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für zukünftige Verarbeitungen durch Mitteilung an die am Ende genannten Kontaktmöglichkeiten widerrufen oder indem Sie am Ende des Newsletters oder der Werbung auf den Abmeldelink klicken. Für die Anmeldung zum Erhalt des Newsletters und Werbung verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren, mittels dessen wir an die von Ihnen während des Registrierungsprozesses angegebene E-Mail-Adresse einen Bestätigungslink versenden. Erst wenn Sie diesen Bestätigungslink anklicken, wird die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse für den Erhalt des Newsletters und Werbung genutzt.

Sie haben die Möglichkeit, an Gewinnspielen teilzunehmen, die wir von Zeit zu Zeit veranstalten. Zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels und zur Kontaktaufnahme zu den Gewinnern verarbeiten wir von den Teilnehmern personenbezogene Daten (Namen, Vornamen, Kontakt- bzw. Adressdaten) gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verarbeitet. Im Gewinnfall verarbeiten wir darüber hinaus die von dem Teilnehmer zur Verfügung gestellte Postadresse sowie ggf. die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zur Übermittlung des Gewinns und ggf. zur Kontaktaufnahme zum Gewinner. Nach endgültiger Abwicklung des Gewinnspiels werden die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, schicken wir Ihnen eine Teilnahmeaufforderung per E-Mail zu. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO). Alternativ können wir Ihnen – sofern kein Widerspruch vorliegt – auch postalisch eine Aufforderung zur Teilnahme auf Grundlage unserer berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zusenden.

Wer bekommt meine Daten?

Informationen über Sie geben wir nur an Dritte weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies vorschreiben, Sie eingewilligt haben oder wir aus anderen Gründen zur Weitergabe berechtigt sind.

Gesellschaften innerhalb der Dawonia-Gruppe

Um aus wirtschaftlich-organisatorischen Gründen interne Verwaltungstätigkeiten effizient und arbeitsteilig durchzuführen, ist es erforderlich, dass wir personenbezogene Daten innerhalb der Dawonia-Gruppe verarbeiten. Die Datenübermittlung innerhalb der Gruppe erfolgt nur, soweit dies auf berechtigte Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO gestützt werden kann und/oder die erforderlichen Verträge zur Auftragsverarbeitung nach Art. 26 DSGVO und/oder für eine gemeinsame Verantwortlichkeit nach Art. 28 DSGVO geschlossen wurden.

Innerhalb der Dawonia-Gruppe erhalten diejenigen Stellen und Mitarbeitende Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Rahmen der Besichtigung, der Vertragsanbahnung, zum Vertragsabschluss und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten benötigen („Need to know- und Least Privilege-Prinzip“).

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage und der Mietvertragsabschluss erfolgt, sofern nichts anderes angegeben, im Auftrag der verantwortlichen Immobiliengesellschaft durch die Dawonia Management GmbH.

Soweit die folgenden Dritten im Rahmen der Verarbeitung der übermittelten Daten nicht selbst Verantwortliche nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind, verarbeiten sie als sogenannte Auftragsverarbeiter Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag nach Art. 28 DSGVO. Auftragsverarbeiter werden nur nach Weisung der Dawonia tätig und sind vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen gegenüber der Dawonia verpflichtet.

Zur Bonitätsabfrage erfolgt eine Weiterleitung des Namens, Vornamens und Geburtsdatums an die SCHUFA Holding AG (bei Gewerbemietverträgen an den Verband der Vereine Creditreform e.V.). Die Datenübermittlung erfolgt auf Grundlage des Bestehens der berechtigten Interessen der Dawonia gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die Dawonia Management GmbH, handelnd für den Vermieter, die jeweils vermietende Dawonia Gesellschaft, kann im Rahmen des sich anbahnenden Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten gegebenenfalls an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden übermitteln. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Vermieters oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit der SCHUFA dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§§ 505 a und 506 BGB). Die SCHUFA verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht oder Standardvertragsklauseln vereinbart wurden, die unter www.schufa.de eingesehen werden können) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben.

Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können online unter www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden, zur Creditreform unter www.creditreform.de/datenschutz.

Bei öffentlich gefördertem Wohnraum kann es sein, dass der Fördergeber personenbezogene Daten bei uns anfragt. Bei Vorliegen einer Rechtsgrundlage erfolgt zu den gesetzlich geregelten Zwecken eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an den Fördergeber auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und lit c) DSGVO.

Wenn Sie einen Wohnberechtigungsschein beantragen, werden wir vom Wohnungsamt der jeweils zuständigen Stadt aufgefordert, ein entsprechendes Formular auszufüllen. Das ausgefüllte Formular schicken wir an das zuständige Wohnungsamt zurück, so dass Ihnen der Wohnberechtigungsschein ausgestellt werden kann. Dabei übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Weitere Empfänger öffentlicher Stellen

Dawonia übermittelt gegebenenfalls aufgrund gesetzlicher Vorschriften personenbezogene Daten an Gerichte, Aufsichtsbehörden, Finanzbehörden und andere öffentliche Stellen.

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen

Dawonia übermittelt personenbezogene Daten an von Dawonia beauftragte Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte oder andere Berufsgruppen, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben und/oder zu verteidigen.

Über die in Abschnitt 3 benannten Stellen hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur und insoweit die Übermittlung für die Anbahnung des Mietvertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO erforderlich ist, wir ein berechtigtes Interesse unserseits oder eines Dritten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO haben oder eine gesetzliche Verpflichtung unsererseits zur Weitergabe gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO besteht.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Derzeit findet keine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittstaaten statt. Dies ist auch nicht geplant.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Dawonia verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung erforderlich ist. Nach Entfallen des jeweiligen Verarbeitungs- und Nutzungszweckes gelten einschlägige gesetzliche Aufbewahrungsfristen. Ihre mit der Selbstauskunft übermittelten Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach der letzten Kontaktaufnahme vollständig gelöscht, es sei denn, Sie interessieren sich weiterhin für unsere Immobilienangebote und sofern nicht anderweitige gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Aufbewahrung der Daten der Rechtsverfolgung dienen.

Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften:
Bei Notwendigkeit der Erhaltung von Beweismitteln etwa im Rahmen gerichtlicher Verfahren weisen wir darauf hin, dass die Verjährungsfristen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bei Vorhandensein eines gerichtlichen Titels bis zu 30 Jahre betragen können (§§195 ff. BGB). Sofern kein gerichtlicher Titel gegen die betroffene Person erwirkt wurde, greift die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht

  • gem. Art. 15 DSGVO Auskunft zu den Kategorien der verarbeiteten Daten, den Verarbeitungszwecken, den etwaigen Empfängern der Daten sowie der geplanten Speicherdauer zu verlangen,
  • gem. Art. 16 DSGVO Berichtigung und Ergänzung unrichtiger oder unvollständiger Daten geltend zu machen,
  • gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO einer Datenverarbeitung, die aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgt, aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben; erfolgt die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings im Zusammenhang mit der Direktwerbung können Sie gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und die Löschung von Daten verlangen, sofern die Voraussetzungen nach Art. 17 DSGVO hierfür vorliegen; dies gilt insbesondere, soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind oder Sie einen Widerspruch erklärt oder Ihre Einwilligung widerrufen haben,
  • die Einschränkung von Daten zu verlangen, sofern die Voraussetzung nach Art. 18 DSGVO vorliegen, insbesondere soweit eine Löschung nicht möglich oder die Löschpflicht streitig ist,
  • die Sie betreffenden Daten, die Sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, gem. Art. 20 DSGVO in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen oder die Übermittlung an andere zu verlangen; erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden,
  • eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO); die vor einem Widerruf durchgeführte Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Zur Ausübung der vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte an Dawonia Management GmbH, Stabsabteilung Datenschutz, Dom-Pedro-Straße 19, 80637 München.

Sie haben darüber hinaus das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz über die Datenverarbeitung zu beschweren. Sie können sich dafür an das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 18, 91522 Ansbach, oder an eine für Sie zuständige Datenschutzbehörde wenden.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Die Bereitstellung von bestimmten personenbezogenen Daten (insbesondere Name, Anschrift, Daten in der Mieterselbstauskunft) ist – so weit nicht ausdrücklich abweichend mitgeteilt – für die Besichtigung und die Anbahnung eines Mietervertrags erforderlich, da andernfalls eine Berücksichtigung Ihrer Person als Mietinteressent nicht stattfinden kann. Sofern Sie uns diese personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, werden wir den Abschluss eines Vertrages ablehnen bzw. vertragliche/gesetzliche Rechte geltend machen. Soweit wir einer gesetzlichen Verpflichtung unterliegen, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten (beispielsweise zur Geldwäscheprävention), sind Sie gesetzlich verpflichtet, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen. Andernfalls dürfen wir unter Umständen keine Vertragsbeziehung mit Ihnen eingehen.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Dawonia Management GmbH
- Datenschutz -
Dom-Pedro-Straße 19
80637 München
E-Mail: datenschutz@dawonia.de

Stand und Änderungen der Datenschutzhinweise

Es gelten die Datenschutzhinweise in ihrer zum Zeitpunkt gültigen Fassung.

Stand: Oktober 2022

Wir behalten uns vor, den Inhalt dieser Datenschutzhinweise zu ergänzen und zu ändern. Die aktualisierten Hinweise gelten ab ihrer Gültigkeit (vgl. Stand oben).