My Dawonia
Pressemitteilung
9. Oktober 2019

Die Quartiersentwicklung im Erlanger Jaminpark schreitet weiter voran. Die Dawonia feiert offiziellen Spatenstich für 74 EOF-Wohnungen und schafft damit Wohnraum für alle.

Erlangen, 09. Oktober 2019. Insgesamt baut die Dawonia bis 2024 zwischen der Stintzing-, Nürnberger- und Paul-Gossen-Straße rund 650 neue Wohnungen. 25 Prozent davon sind einkommensorientiert geförderte Wohnungen (EOF-Wohnungen). Zudem werden die Bestandswohnungen energetisch saniert.


Am 9. Oktober fand nun der offizielle Spatenstich für den nächsten Bauabschnitt statt. Bis 2021 entstehen in diesem Bereich 74 geförderte Wohnungen (EOF) – vorrangig Zwei-Zimmer-Wohnungen, aber auch Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen mit rund 4.700 Quadrameter Wohnfläche.
Dr. Claus Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dawonia: „Das Quartier Jaminpark ist ein Vorzeigeprojekt. Wir bauen neue Wohnungen und modernisieren den Bestand, der aus den 60er Jahren stammt. Insbesondere die Hybrid-Holzbauweise schafft eine attraktive Aufenthaltsqualität für die Bewohner. Es entsteht Wohnraum für viele Bevölkerungsschichten. Wir als Wohungsunternehmen haben die Verpflichtung, den fortschreitenden Verlust insbesondere auch von sozial gefördertem Wohnraum zu stoppen.“


Expansionskurs: Mehr Wohnraum für alle
Mit der Quartiersentwicklung wird das Wohnungsunternehmen der weiterhin ungebremsten Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum vor allem in süddeutschen Ballungsgebieten gerecht. Die Dawonia setzt auf Wachstum. Insgesamt sind rund 5000 neue Wohnungen für die nächsten Jahre geplant – auch außerhalb Bayerns. „Gegen Wohnungsnot und steigende Mieten hilft nur eins: bauen, bauen, bauen“, so Lehner weiter. Die Dawonia investiert in den nächsten Jahren 1,2 Milliarden Euro, für frei finanzierten und gefördertem Wohnraum.


Die Stadt Erlangen als Partner
Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist auch der Stadt Erlangen ein großes Anliegen. Zum offiziellen Spatenstich des Bauabschnitts kamen daher auch Gäste und diverse Vertreter der Erlanger Politik auf die Baustelle. Auch Oberbürgermeister Dr. Florian Janik war vor Ort. „In Erlangen haben wir es durch große Anstrengungen geschafft, dass endlich wieder mehr geförderter Wohnraum entsteht, als er durch die gesetzlichen Vorgaben wegfällt. Projekte wie diese sorgen dafür, dass wir diese Trendwende fortsetzen können“, erklärte der Oberbürgermeister auf der Veranstaltung.
 

Auch ein neuer Spielplatz entsteht
Neben der Schaffung von Wohnraum geht es der Dawonia auch um ein ansprechendes Frei- und Grünflächenkonzept. Der Jaminpark verbindet künftig beides: aktive Freizeitgestaltung und den achtsamen Umgang mit der Umwelt. So entsteht auch im neuen Bauabschnitt ein neuer Spielplatz, von insgesamt vier, mit Federwippen, Schaukel und zwei Spielkombinationen.

Über die Dawonia
Die Dawonia ist eines der größten süddeutschen Wohnungsunternehmen und bewirtschaftet insgesamt rund 30.000 Wohnungen an wichtigen Standorten in Süddeutschland. Jede dritte Wohnung im Dawonia-Bestand ist eine geförderte Wohnung. Damit leistet die Dawonia einen wichtigen Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Mehr dazu im Internet unter www.dawonia.de.

 

Informationen zu COVID-19

Auf unserer Service-Seite finden Sie Informationen zum Umgang mit offenen Mietzahlungen aufgrund der geänderten Gesetzeslage sowie zu unseren geänderten Öffnungszeiten während der Corona-Krise. 

Wichtige Informationen für Sie