My Dawonia
Pressemitteilung
26. Februar 2020

Gemeinschaftsprojekt der Stadt Erlangen und der Dawonia: Wohnraum für Flüchtlingsfamilien

Erlangen, 26. Februar 2020. Zusammen mit der Stadt Erlangen hat die Dawonia in Erlangen einen Rahmenvertrag zur Unterbringung von Flüchtlingsfamilien geschlossen. Dazu hat das Wohnungsunternehmen vor kurzem freifinanzierte Wohnungen an die Stadt Erlangen übergeben, die die Miete voll übernimmt. 

Die Familien kommen alle aus Gemeinschaftsunterkünften und ziehen in die zur Verfügung gestellten Wohnungen. Bei den Wohnungen handelt es sich um Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 74 und 104 Quadrameter. 

„Für uns als Wohnungsunternehmen ist es unsere ureigenste Aufgabe Menschen ein sicheres Dach über dem Kopf zu bieten. Dabei ist der Hintergrund bzw. die Herkunft der Mieter irrelevant. Da ist es gut, wenn wir gemeinsam mit der Stadt Erlangen, diesen Familien die Chance geben, anzukommen und sich wieder zu Hause zu fühlen“, so Dr. Claus Lehner, Vorsitzender der Dawonia-Geschäftsführung.
Bürgermeisterin Elisabeth Preuß freut sich über die Aufgeschlossenheit des Wohnungsunternehmen. „Der Wohnungsmarkt in Erlangen ist auch für anerkannte Flüchtlinge sehr eng. Wir sind der Dawonia deshalb sehr dankbar, dass sie uns vier Wohnungen zur Verfügung stellt.“
 

Über die Dawonia 
Die Dawonia ist eines der größten süddeutschen Wohnungsunternehmen und bewirtschaftet insgesamt rund 30.000 Wohnungen an wichtigen Standorten in Süddeutschland. Jede dritte Wohnung im Dawonia-Bestand ist eine geförderte Wohnung. Damit leistet die Dawonia einen wichtigen Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Mehr dazu im Internet unter www.dawonia.de.
 

Informationen zu COVID-19

Auf unserer Service-Seite finden Sie Informationen zum Umgang mit offenen Mietzahlungen aufgrund der geänderten Gesetzeslage sowie zu unseren geänderten Öffnungszeiten während der Corona-Krise. 

Wichtige Informationen für Sie