My Dawonia
Rund ums Wohnen
13. Juni 2021

So erblühen Ihre Orchideen zu neuem Leben

Die Aufzucht dieser anspruchsvollen Blume ist gewiss kein Zuckerschlecken, aber wenn Sie es dennoch wagen wollen, möchten wir Sie hier mit ein paar Tricks und hilfreichen Informationen über die Orchidee unterstützen.

Orchideen richtig pflegen – der Topf ist wichtig 
Alles fängt an mit dem richtigen Topf. Kaufen Sie hierzu am besten einen speziellen Orchideentopf, dieser korrigiert mögliche Gießfehler und lässt den Wurzeln Platz. 

Wie häufig sollte man Orchideen düngen? 
Weiter geht es mit dem Düngen. Es reicht einmal im Monat mit einem speziellen Orchideendünger, der die Pflanze mit lebenserhaltenden Nährstoffen versorgt. Im Fachhandel können Sie Flüssigdünger oder Düngerstäbchen kaufen, beides verspricht eine einfache Anwendung. Zur Dosierung finden sie oftmals eine Info am Topf der Blume. 

Sonne oder Schatten – wohin mit der Orchidee? 
Ein unglaublich wichtiger Punkt in der Aufzucht einer Orchidee ist der Standort. Bedenkt man, dass die Pflanzen ursprünglich aus dem Urwald kommen und dort nie der Sonne direkt ausgesetzt sind, ist das Fenster auf der Südseite eher kontraproduktiv. Ist das Ihre einzige Möglichkeit, schützen Sie sie zumindest durch einen Vorhang. Optimal ist ein Fenster an der Ost- oder Nordwestseite, wo es die Orchidee hell hat, aber nicht der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. 

Typische Fehler, die Ihrer Orchidee schaden 
Und jetzt Obacht! Die häufigste Todesursache der Orchidee ist intensives Gießen und Staunässe, die sich dadurch bildet. Erinnern Sie sich, die Orchidee ist eine Urwaldpflanze und bekommt dort nur wenig Wasser, beziehungsweise trocknet schnell wieder ab. Häufiges Gießen lässt die Wurzeln verfaulen, was die Pflanze sterben lässt. Sehen Sie einen fauligen Wurzelstrang, so entfernen Sie ihn vorsichtig und behandeln Sie die Schnittstelle mit Zimt. 

Kleiner Tipp zum Schluss: Lassen Sie die Pflanze ruhig Luftwurzeln schlagen, also die, die über den Topf hinausragen. Das ist etwas völlig Normales. 

Liebe Mieter!

Aufgrund von Einschränkungen durch Corona kann es leider zu Verzögerungen kommen. Wir arbeiten an einer zeitnahen Lösung Ihrer Anliegen.

Nutzen Sie gerne unsere Mieter-App und sparen Sie wertvolle Zeit.

Vielen Dank.

Ihr Dawonia Team