My Dawonia
  • Informationen zu Heiz- und Stromkosten

Gemeinsam durch die Energiekrise

In den Nachrichten sorgt das Thema permanent für Schlagzeilen, die Zeitungen sind voll der gleichen Meldungen: die Lebensmittelpreise steigen an, die Energiekosten explodieren, die Preise für Energie aus Gas, Öl und Fernwärme steigen auf Grund der herrschenden Knappheit rasant an und die Versicherungsleistungen und Dienstleistungen ziehen nach.

Dies führt auch bei Ihnen sicher zu Bedenken, vielen Fragen und auch Ängsten. Hierfür hat die Dawonia mit all Ihren Mitarbeitenden volles Verständnis. 

Das tun wir!

Sie dürfen von uns erwarten, dass wir uns als eines der größten süddeutschen Wohnungsbauunternehmen mit diesem Thema beschäftigen und Überlegungen anstellen, mit welchen Maßnahmen wir hier entgegenwirken oder unterstützen können.

Wir beschäftigen uns in vielen Abteilungen bereits seit Wochen intensiv mit verschiedenen Lösungsansätzen unter Berücksichtigung von gesetzlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben und bereiten uns auf verschiedene Szenarien vor.

Wir suchen gezielt nach Möglichkeiten, wie wir gemeinsam dieser Problematik begegnen können.

Vermeidung von hohen Nachzahlungen

Aktuell steigen Strom-, Öl- und Gaspreise immer weiter an. Um für Sie eine hohe Nachzahlung zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Nebenkosten anzupassen. 

Wenn Sie Ihre Nebenkosten freiwillig anpassen wollen, kontaktieren Sie gerne unser Forderungsmanagement unter energie2022@dawonia.de.

Energiesparen – Geld sparen

Bestimmt haben auch Sie sich schon Gedanken gemacht, wo Sie Energie einsparen können.
Die Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) enthält wirksame und kostengünstige Tipps.
Weitere Empfehlungen zum Energiesparen sowie einen Check der Strom- und Heizkosten finden Sie auch auf diesen Seiten.

Informationen zur Heizkostenverordnung

Die Bundesregierung hat Ende 2021 eine neue Heizkostenverordnung erlassen, die uns verpflichtet, Änderungen in unseren Heizkostenabrechnungen vorzunehmen. Nach Angaben der Bundesregierung will sie damit erreichen, dass Sie als Verbraucher von Energie Ihr Verbrauchsverhalten besser einschätzen können und nicht zuletzt Ihren Energieverbrauch verringern.

Was bedeutet das?

Wir als Ihr Vermieter werden durch die neue Verordnung verpflichtet, Sie, soweit es technisch möglich ist, in monatlichen Abständen über Ihren Energieverbrauch in Ihrer Mietwohnung zu informieren. Sie erhalten daher nach jedem Monatsablauf von uns als Ihrem Vermieter eine Aufstellung über die von Ihnen verbrauchte Wärme.

Bedauerlicherweise sieht die Verordnung der Bundesregierung keine Möglichkeit vor, daß Sie sich von dieser Information freistellen lassen. Wir müssen sie Ihnen zukommen lassen, auch wenn Sie es ggf. nicht wünschen.

Welche Informationen erhalten Sie?

Als Bestandsmieter und auch als neuer Mieter stellen wir Ihren den monatlichen Verbrauch für Ihre Heizung und den Verbrauch von Warmwasser (beides in Kilowattstunden) zur Verfügung.

Soweit die Werte vorhanden sind, erhalten Sie dann auch einen Vergleich zum Vormonat sowie zum gleichen Monat des Vorjahres. Zum Beginn wird das eine tabellarische Darstellung sein, die wir im Laufe des Jahres noch deutlich verbessern werden.

Wichtig! Die neue Regelung gilt nur für unsere Mieterinnen und Mieter, die bereits funkfähige Zähler verbaut haben. Dies ist noch nicht überall der Fall. 

Bitte beachten Sie auch, dass die hier genannten monatlichen Verbrauchswerte nur ein Teil der zur jährlichen Betriebskostenabrechnung nötigen Berechnungsgrößen und damit nicht vollständig übertragbar sind.

Welche Kosten entstehen für Mieter?

Für die Erhebung und Verarbeitung der Daten, wozu wir nach der Verordnung der Bundesregierung gesetzlich verpflichtet sind, entstehen zusätzliche Kosten (ca. 1,66 Euro/Monat). Diese Abrechnungs- und Verbrauchsinformationskosten müssen in die Heizkostenabrechnung mit aufgenommen und an Sie berechnet werden.

Versand per Post – über die Heizkostenabrechnung

Um die Informationen zu Ihrer persönlichen Heizkostenabrechnung auf dem Postweg an Sie zu übersenden entstehen Ihnen leider zusätzlich monatliche Portokosten.

Diese werden automatisch in die Heizkostenabrechnung mit aufgenommen.

Übermittlung per App – die kostenlose und einfache Alternative!

Anstatt jeden Monat den Mietern einen Brief zu versenden, stellen wir Ihnen die monatliche Verbrauchsinformation auch versandkostenfrei in der App My Dawonia“ zur Verfügung. Somit können Sie jederzeit einfach und schnell Ihre Verbrauchsdaten abrufen.

Das Tolle daran: Mit dem Angebot und der Nutzung dieser App vermeiden wir gemeinsam zusätzliche Kosten und eine Belastung der Umwelt durch Druck und Versand von monatlich tausenden von Briefen.

Was müssen Sie jetzt tun?

Sie sind schon auf „My Dawonia“ registriert?
Dann müssen Sie gar nichts mehr tun. Sobald die Verbrauchsinformation für Sie bereitstehen, erscheinen diese in der App unter Mein Vertrag. Die App informiert zusätzlich monatlich aktiv per Email über neue Dokumente.

Sie sind neuer Mieter bei der Dawonia?
Dann registieren Sie sich ganz einfach in wenigen Schritten für die My Dawonia“ App. Alles was Sie tun müssen, können Sie hier nachlesen. 

Wichtig!
Wenn Sie Mitmieterinnen und Mitmieter in Ihrer Wohnung haben, dann bitten wir Sie freundlich sich gegenseitig über den Inhalt der monatlichen Verbrauchsdaten zu informieren. Sollte das nicht möglich sein, dann bitten Sie ihre Mitmieterinnen und Mitmieter sich ebenfalls gerne auf der Mieter-App zu registrieren.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Wenn Sie ihre Nebenkosten freiwillig anpassen wollen kontaktieren Sie bitte das Forderungsmanagement unter energie2022@dawonia.de.

Bei allgemeinen Fragen rund um das Thema der neuen Heizkostenverordnung wenden Sie sich bitte an hkvo@dawonia.de.

Bei Fragen oder Problemen speziell zur Registrierung, Nutzung und den Funktionsweisen der Mieter-App My Dawonia“ kontaktieren Sie uns jederzeit unter app@dawonia.de.