My Dawonia
Rund ums Wohnen
23. November 2020

Dieses Werkzeug sollte in keinem Haushalt fehlen - Tipps für alle Hobby-Handwerker

In den eigenen vier Wänden gibt es immer etwas zu tun. Ob für das neue Bild im Wohnzimmer oder zum Aufbau des neuen Kleiderschrankes, eine Werkzeugkiste mit sinnvoller Grundaustattung lohnt sich nicht nur für den Hobby-Handwerker. Welches Werkzeug solte in keinem Haushalt fehlen?

Sebastian Reigl ist einer unserer knapp 70 technischen Objektbetreuer und betreut unter anderem unsere Münchner Wohnanlagen in der Schönfeldstraße, Lothstraße und Von-der-Tann-Straße. Hier ist er oftmals erster Ansprechpartner für unsere Mieter, kümmert sich um die Wohnungsabnahme, hilft beim tropfenden Wasserhahn, entlüftet Heizkörper oder montiert Bauzylinder.

Für uns ist der gelernte Maler und Lackierer mit zusätzlicher kaufmännischer Ausbildung heute erster Ansprechpartner zum Thema private Werkzeugkiste. Denn auch bei sich Zuhause ist Sebastian Reigl fleißig am Werkeln.  Wenn es seine Zeit zulässt, zaubert er zum Beispiel aus einem alten Gewächshaus eine Gartenhütte, baut sich einen Hühnerstall oder erfüllt seiner Tochter den Traum vom rosafarbenen Kinderzimmer (und überstreicht ein paar Jahre später dann wieder in der neuen aktuellen Lieblingsfarbe).

Welches Werkzeug darf also in keinem Haushalt fehlen?
Ein paar Standardwerkzeuge gibt es für unseren technischen Objektbetreuer auf jeden Fall: Ein kleiner Werkzeugkoffer mit Hammer, Zange, Meterstab und Imbus-Schlüssel gehört für ihn in jeden Haushalt. Hier empfiehlt er, die Angebote in Bau- oder Supermärkten im Auge zu behalten. Denn gerade für die Erstausstattung sind solche Angebote von Vorteil. Auch ein kleiner, einfacher Akkuschrauber vereinfacht schon vieles und sollte daher ebenfalls nicht fehlen.

Weiteres Werkzeug, das im Werkzeugkasten nicht fehlen darf
Bei Schraubenschlüsseln ist es ja eigentlich fast immer so, dass einem ausgerechnet diese eine Größe fehlt, die man braucht – mit einer Auswahl von groß bis klein kann man hier das Risiko, ohne dazustehen sehr gut minimieren. Sollte mal ein Siphon oder ein Perlator ausgetauscht werden müssen, schadet auch eine Wasserrohrzange nicht.

Und wenn dann doch mal ein Werkzeug fehlt?
Auf alles kann man einfach nicht vorbereitet sein - auch der fleißigste Hobby-Handwerker hat nicht immer das passende Werkzeug Zuhause. Wenn dann zum Beispiel die Birne der Schreibtischlampe des Sohnes ausgetauscht werden muss, das Gewinde aber kleiner als bei den üblichen Standardgrößen ist, die man auf Vorrat hätte, bleibt dann doch nur der Weg in den Baumarkt.
Für projektabhängiges Werkzeug, bei dem man weiß, dass man es danach eher selten aus dem Keller hervorholt, kann es sich auch lohnen, vorab im Freundeskreis herumzufragen und sich das entsprechende Werkzeug gegebenenfalls auszuleihen.

Wir danken Sebastian Reigl für die privaten Einblicke sowie seine Tipps und wünschen viel Spaß beim Heimwerken!

Liebe Mieter!

Aufgrund von Einschränkungen durch Corona kann es leider zu Verzögerungen kommen. Wir arbeiten an einer zeitnahen Lösung Ihrer Anliegen.

Als wohnender Mieter können Sie Anfragen über unsere Mieter-App stellen und so wertvolle Zeit sparen.

Vielen Dank.
Ihr Dawonia Team